10 Anzeichen einer Schwangerschaft
Kugelzeit

10 Anzeichen einer Schwangerschaft

Noch bevor eine Schwangerschaft sichtbar wird, gibt es einige körperliche Zeichen, die sie verraten. Manche Frauen merken intuitiv, dass sie schwanger sind. Andere brauchen etwas länger, um ihren Bauchzwerg zu bemerken. Wir verraten dir 10 körperliche Anzeichen einer Schwangerschaft.

Bin ich schwanger? Was ist dran an den Klischees?

Die Symptome in der Frühschwangerschaft sind je nach Frau und Schwangerschaft sehr unterschiedlich. Manche Klischees in Sachen Schwangerschaft kommen jedoch nicht von ungefähr: Ein Ziehen in den Brüsten, verstärktes Sodbrennen, Übelkeit am Morgen oder ein veränderter Geruchssinn zählen zu klassichen Anzeichen einer Frühschwangerschaft. Auch Heißhunger oder eine Schmierblutung können erste Hinweise auf eine Schwangerschaft sein.

Wie immer gilt: Jede Frau ist anders. So gibt es Schwangere, die alle zehn Anzeichen einer Schwangerschaft haben, andere hingegen nur wenige bis gar keine. In meinem Fall haben immerhin sechs von zehn Anzeichen die Schwangerschaft angekündigt – Übelkeit, Harndrang und Heißhunger-Attacken blieben mir zum Glück erspart.

Ein wichtiger Hinweis von meiner Seite
Wirkliche Aufklärung über eine Schwangerschaft gibt euch ein Schwangerschaftstest und ein Besuch bei eurer Frauenärztin. Solltet ihr also eines oder mehrere der folgenden Anzeichen verspüren, holt euch einen Test aus der Drogerie. Wenn dieser positiv ausfällt, kontaktiert so bald wie möglich eure Ärztin für einen ersten Untersuchungstermin zur Feststellung der Schwangerschaft.

Die 10 körperlichen Anzeichen einer Schwangerschaft

#1: Du bekommst eine Schmierblutung

Wenn sich das befruchtete Ei in die Gebärmutter einistet, kommt es häufig zu einer kleinen Schmierblutung. Diese ist bräunlich bis hellrot und tritt nur ein Mal auf. Manchmal fällt die Schmierblutung auf das Datum der Menstruation, sodass manche Frauen diese Blutung mit ihrer Regel verwechseln.

#2: Du hast ein Spannungsgefühl in deinen Brüsten

Der Hormonhaushalt einer Schwangeren steht Kopf. Durch hormonelle Veränderungen können die Brüste größer werden, spannen oder sogar schmerzen. Das ist bereits sehr früh in der Schwangerschaft möglich.

#3: Deine Menstruation bleibt aus

Der Klassiker unter den Anzeichen einer Schwangerschaft: Wenn du regelmäßig deine Periode bekommst und diese plötzlich ausbleibt, könnte das ein Zeichen für eine Schwangerschaft sein. Im Normalfall wird ein unbefruchtetes Ei während der Regel ausgeschieden. Bei einer Schwangerschaft kommt es allerdings zu einer Befruchtung und das Ei bleibt im Körper.

#4: Du musst verstärkt aufs Klo

Da während der Schwangerschaft deine Durchblutung zunimmt, sind auch deine Nieren besser durchblutet. Dies führt schon in den ersten Wochen einer Schwangerschaft dazu, dass der Harndrang stärker wird. Die Schwangerschaftshormone regen deine Nieren an, wodurch sich die Blase schneller befüllt.

#5: Du bist häufiger erschöpft und müde

Im 1. Trimester (in den ersten drei Monaten) einer Schwangerschaft fühlen sich viele Frauen erschöpft und sind müder als sonst. Das hängt mit der Ausschüttung des Hormons Progesteron zusammen. Diese Erschöpfung und Müdigkeit nimmt im 2. Drittel wieder merklich ab.

#6: Dir wird übel bzw. du leidest an Sodbrennen

Mehr als ein Viertel aller Frauen leidet während der ersten drei bis vier Schwangerschaftsmonate an “Morgenübelkeit”. Leider kann dieses fiese Unwohlsein aber zu jeder Tageszeit vorkommen. Sie reicht von leichter Übelkeit und einem flauen Magen über Sodbrennen bis hin zu häufigem Übergeben.

#7: Dein Geschmacks- und Geruchsempfinden verändert sich

Ein weiteres Klischee in Sachen Schwangerschaft: Seltsame Ess-Gelüste und ein verstärktes Geruchsempfinden. Beide stimmen aber zumindest teilweise. Deine Hormone verändern, wie du Geschmäcker und Gerüche wahrnimmst. Das kann zu anderen Essens-Vorlieben führen, aber auch dazu, dass dir plötzlich von bestimmten Gerüchen leicht übel wird.

#8: Du hast Heißhunger-Attacken

Manche Schwangere verspüren plötzlich Heißhunger-Attacken auf bestimmte Lebensmittel oder besonders große Portionen. Doch gerade bei einer Schwangerschaft ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung von großer Bedeutung. Auch die Behauptung, dass schwangere Frauen “für Zwei essen” sollen, ist ein Mythos. Erst ab dem 2. Trimester benötigt eine Frau mit Bauchzwerg etwa 250 Kalorien pro Tag mehr.

#9: Du bist von Stimmungsschwankungen betroffen

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt. Ja, von plötzlichen Stimmungsschwankungen können werdende Mamas (und Papas…) ein Lied singen. Auch diese Änderungen sind hormonell bedingt und zwischen Glück und Traurigkeit liegen manchmal nur Minuten.

#10: Deine Körpertemperatur am Morgen ist erhöht

Wenn du mit der Temperaturmethode verhütest und regelmäßig deine Körper-Temperatur misst, kannst du zu Beginn deiner Schwangerschaft eine erhöhte Morgentemperatur feststellen. Wenn diese 18 Tage lang über deiner Normaltemperatur liegt, ist eine Schwangerschaft wahrscheinlich – besonders, wenn du noch andere körperliche Anzeichen feststellen kannst.

Schwanger?!? Schwanger!!!
Wir wollen es ganz genau wissen: Welche Anzeichen einer Schwangerschaft hast du bemerkt, als du deinen Bauchzwerg erwartet hast? Und welche Tipps hast du für werdende Mütter gegen Sodbrennen, Übelkeit, spannende Brüste oder den verstärkten Harndrang? Wir freuen und über deinen Kommentar.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.