10 Bücher für die Schwangerschaft: Die besten Ratgeber für werdende Mamas
Kugelzeit

10 Bücher für die Schwangerschaft

Wie viel darf ich in der Schwangerschaft zunehmen? Wie verläuft eine Geburt? Und wie entwickelt sich mein Baby in den 40 Schwangerschaftswochen? Viele Fragen schwirren in den Köpfen von Schwangeren herum – und viele Bücher für die Schwangerschaft liefern Antworten darauf. Heute beantworte ich die Frage: “Welche Bücher sollte man in der Schwangerschaft lesen?” und verrate meine 10 Lieblings-Ratgeber für Kugelzeit, Geburt und Wochenbett.

Bücher für die Schwangerschaft: Die Bestseller

Neben Übelkeit, Sodbrennen und vielen anderen Zipperleins plagt viele Schwangere auch ein großer Wissensdurst in der Kugelzeit – insbesondere dann, wenn frau zum ersten Mal ein Baby erwartet. Auch ich wollte mich als Erstlingsmama in die verschiedensten Themen rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Kindererziehung einlesen.

Natürlich kann dir kein Buch der Welt das Gefühl geben, zu 100% auf das Abenteuer Schwangerschaft & Baby vorbereitet zu sein. Auch sind Ratgeber kein Ersatz für Arzt-Besuche oder Hebammen-Gespräche. Dennoch sind Nachschlagewerke eine gute Idee, um sich zumindest in der Theorie auf Schwangerschaft & Co. vorzubereiten.

Die Auswahl an Büchern für die Schwangerschaft ist riesig – und so auch die Qualitätsunterschiede der Inhalte. Die folgende Tabelle gibt dir eine kurze Übersicht über die Besteller rund um die Schwangerschaft, die sich schon seit Jahren als “Must read”-Lektüre empfohlen haben.

#VorschauTitelPreis
#1Alles über meine SchwangerschaftAlles über meine Schwangerschaft: Tag für Tag26,45 €
#2Mama, sei bereit!Mama, sei bereit!15,66 €
#3Das große Buch zur SchwangerschaftDas große Buch zur Schwangerschaft29,43 €
#4BabyjahreBabyjahre15,70 €
#5Unser Baby: Das erste JahrUnser Baby: Das erste Jahr24,53 €
Die Bücher-Besteller zur Schwangerschaft (Stand: März 2021)

Meine Top-10-Bücher für die Schwangerschaft

Im Folgenden fasse ich dir meine 10 Lieblingsbücher zusammen, die ich während der Schwangerschaft gelesen habe. Die Übersicht ist dabei nicht als Ranking zu verstehen. Da ich alle Ratgeber selbst gelesen habe, kann ich sie jeder Frau und jedem Mann sehr ans Herz legen.

#10: Alles über meine Schwangerschaft – Tag für Tag

Mein täglicher Begleiter durch die Schwangerschaft. Jeden Tag habe ich beim Frühstück gelesen, was die aktuelle Schwangerschaftswoche bzw. der aktuelle Tag für mich und mein Baby bereithält. Wer es schafft, das Gesamtwerk mit fast 500 Seiten zu lesen, der sollte eigentlich keine offenen Fragen zu Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett haben. Dazu gibt es praktische Ratschläge und Tipps von Mamas, Papas, Ärzten und Hebammen. Das Wissen ist sehr einfach und verständlich aufbereitet. Plus: Jeden Tag zeigt dir ein Ultraschall-Foto, wie die Entwicklung deines kleinen Bauchzwergs voranschreitet.

Fazit: Ein toller und ausführlicher Ratgeber, den man jeden Tag zur Hand nehmen kann.

#9: Schlaf gut, Baby!

“Der sanfte Weg zu ruhigen Nächten” – klingt fast zu schön, um wirklich wahr zu sein. Das große Buch vom Kinderschlaf von Nora Imlau (Mama von vier Kindern und Journalistin) und Herbert Renz-Polster (Kinderarzt) will frisch gebackenen Eltern praktische Tipps gespickt mit wissenschaftlichen Studien für einen besseren Schlaf von Kind (und Eltern) mit auf den Weg geben.

Fazit: Dieses Buch zeigt Eltern, warum man und frau einfach viel öfter auf Herz und Bauch hören müssen.

#8: Hebammen-Gesundheitswissen

Silvia Höfer (Hebamme und Mama) und Nora Szász (Frauenärztin, Hebamme und Mama) haben in diesem Schwangerschafts-Ratgeber ihr geballtes Wissen und Know-how rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zusammengefasst. Sie beschreiben, wie sich das Baby im Bauch der Mutter entwickelt, worauf werdende Mamas achten sollen und was man gegen typische Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit, Sodbrennen und Rückenschmerzen tun kann. Auch die Geburt und die erste Zeit im Wochenbett werden thematisiert. Die beiden Autorinnen gehen dabei auch auf homöopathische Aspekte ein.

Fazit: Vermittelt auf sehr liebevolle Art und Weise alles, was du zu Schwangerschaft & Co. wissen musst. Wer es nicht so mit Homöopathie hat (dazu gehöre auch ich), kann diese Stellen auch getrost “ausblenden”.

#7: artgerecht: Das andere Baby-Buch

Wie der Titel des Buches berreits verrät, handelt es sich hier um keinen klassischen Baby-Ratgeber. Nicola Schmidt verrät in ihrem Ratgeber, dass sich seit der Steinzeit die Bedürnisse unserer Babys nicht wirklich verändert haben. Nach wie vor sind es v.a. Nähe, Schutz, Getragenwerden, essen und schlafen, die für Babys und ihre Entwicklung maßgeblich sind. Dieses Buch soll dir dabei helfen, einen etwas anderen Blick auf das Verhalten deines Kindes zu bekommen und wie du “artgerecht” – also instinktiv, natürlich und bedürfnisorientiert – mit ihm umgehst.

Fazit: Ein wundervolles Buch, das in keinem Bücherregal von werdenden Eltern fehlen darf.

#6: Baby Basics

“Alles kann, nichts muss”, so lautet das Motto des Baby-Ratgebers “Baby Basics: Alles, was ihr über euer Baby wissen solltet“. Der Ratgeber ist kein klassisches Erziehungsbuch, sondern räumt mit vielen Vorurteilen und Klischees auf und zeigt Eltern, dass man meist doch seinen eigenen Weg mit dem neuen Familienmitglied finden muss.

Fazit: Spannende Anregungen aus der Praxis und gibt so mancher Neumama wieder mehr Sicherheit.

#5: Stillen: Einfühlsame Begleitung durch alle Phasen der Stillzeit

Stillen ist für viele werdende Mamas das natürlichste der Welt. Und viele nehmen ganz automatisch an, dass es einfach sofort klappt und wunderschön ist. Wer sich aber einmal länger mit Frauen unterhält, die bereits Kinder haben, weiß, wie schwierig ein guter Stillbeginn für Mama und Baby sein kann. Denn viele Aspekte spielen beim Stillen eine große Rolle. Und so sind manche frischgebackenen Mütter schnell überfordert. Neben der Beratung durch eine Hebamme oder Stillberaterin kann ich werdenden Mamas auch diesen Still-Ratgeber von Mártha Guóth-Gumberger ans Herz legen. Die Autorin ist Adoptivmutter von drei Kindern und Still- und Laktationsberaterin. Das Buch vermittelt alles, was du rund ums Thema Stillen wissen musst – kompakt, knackig und einfach verständlich.

Fazit: Diesen Ratgeber sollte jede werdende Mama schon vor der Geburt gelesen haben.

#4: Babyjahre: Entwicklung und Erziehung in den ersten vier Jahren

Dieser Ratgeber von Remy H. Largo zählt zu den Standardwerken in Sachen Erziehungsbücher und gehört in jede Erstaustattung für werdende Eltern. Der Schweizer Kinderarzt widmet sich intensiv der Entwicklung und Erziehung von Babys bzw. Kindern in den ersten vier Lebensjahren. Auf fast 600 Seiten hat der Autor ein tolles Nachschlagewerk geschaffen, wenn Mama und Papa einmal Fragen zur Kindesentwicklung oder einer bestimmten Kindheitsphase haben.

Fazit: Dieser Ratgeber schafft mehr Verständnis, warum Kinder so sind, wie sie sind. (Werdende) Eltern bekommen spannende Anregungen, wie man sich die Kindererziehung etwas erleichtern kann.

#3: Unser Baby: Das erste Jahr

Nach Geburt und Wochenbett tun sich schon die nächsten Fragen im Kopf auf: Wie nehme ich das Kind hoch? Wie geht das eigentlich mit dem Stillen bzw. dem Füttern mit dem Fläschchen? Welche Impfungen für Kinder gibt es? Wie kann ich bei meinem Baby das Fieber messen? Das ist nur ein kleiner Auszug der unzähligen Fragen, die sich frisch gebackene Mamas und Papas stellen. In dem Ratgeber “Unser Baby: Das erste Jahr” bekommst du viele Informationen rund um Ernährung, Gesundheit und Pflege des Babys im ersten Lebensjahr. Neben vielen praktischen Tipps enthält es auch einige Checklisten, z.B. zur Erstausstattung für das Baby.

Fazit: Das Buch lässt keine Fragen offen und stellt alle wichtigen Themen wie Baden, Wickeln, Stillen ausführlich vor.

#2: Was französische Eltern besser machen

In ihrem Buch “Was französische Eltern besser machen” sammelt Autorin Pamela Druckerman 100 Tipps, die werdenden Eltern viele Gedanken und Inspirationen für die Kindererziehung mitgeben. Die Erziehungstipps sind einfach geschrieben und kommen ohne großen Wissenschafts-Schnickschnack aus. Ideal als schnelle Lektüre zwischendurch.

Fazit: Spannende Aspekte rund um die Kindererziehung, die zum Nachdenken anregen.

#1: Das Buch, von dem du dir wünschst, deine Eltern hätten es gelesen

Der Ratgeber von Philippa Perry ist kein klassisches Buch über die Kindererziehung. Vielmehr soll es werdende Eltern dazu anregen, über ihre eigene Kindheit nachzudenken und welchen Einfluss sie auf unsere Elternschaft hat. Im Fokus steht die Beziehung zum Kind und der Umgang mit seinen Gefühlen. Die Autorin verdeutlicht, warum sich Kleinkinder oft „schwierig“ und nervig“ verhalten und wie wir als Erwachsene damit am besten umgehen können. 

Fazit: Das etwas andere Buch für die Schwangerschaft und die Zeit danach.

Schwangerschaft, Geburt & Co.: Ratgeber für Väter?

Natürlich wollen sich auch die werdenden Papas auf die Schwangerschaft und vor allem die Zeit danach gut vorbereiten. Leider wird einem auch hier schmerzlich bewusst, dass es keinen wirklich guten Ratgeber für werdende Väter gibt. Diese sind im Gegensatz zu den klassischen Büchern rund um Schwangerschaft & Co. meist wenig fundiert. Bücher für Väter beinhalten immer Wörter wie “Gebrauchsanweisung”, “Betriebsanleitung” oder “…für Anfänger”. Ich verstehe persönlich nicht, warum es so wenige gute Bücher für die werdenden Papas gibt, die die Themen Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Baby kompetent und fundiert beleuchten. Mein Tipp an die Väter: Lest einfach die Lektüre eurer Partnerin. Dort erhaltet ihr fundiertes Wissen und Praxis-Know-how. Vergesst die meist eher witzlosen “Gebrauchsanweisungen” für Babys und besprecht eure Fragen lieber mit der Frauenärztin oder Hebamme.

Deine Tipps sind gefragt! Welche Ratgeber hast du in der Schwangerschaft gelesen?
Verrate uns, welche Bücher und Ratgeber dir in der Schwangerschaft ganz besonders geholfen haben. Hinterlasse uns gerne einen Kommentar und hilf anderen werdenden Eltern mit deinen Tipps.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.