Der richtige Schlafsack fürs Baby
Baby & Geburt,  Checklisten

Checkliste: Der richtige Schlafsack fürs Baby

Ein gesunder Schlaf ist nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Babys und Kleinkinder besonders wichtig. Dabei machen sich werdende Eltern vor allem um die Schlafumgebung einige Gedanken. Denn das kleine Wunder wird einen Großteil seiner Zeit schlafend in einem liebevoll eingerichteten Babybettchen verbringen. Meine Tipps rund um den richtigen Schlafsack fürs Baby.

Tipps für den Schlafsack fürs Baby

Der Kauf des richtigen Schlafsacks für dein Baby kann zu einer wahren Wissenschaft ausarten. Du musst dich plötzlich mit TOG-Werten (dazu unten mehr), Materialien, Größen und Pflegehinweisen beschäftigen. Grundsätzlich ist ein Schlafsack immer besser als eine Babydecke. Sowohl Decke als auch Kissen bzw. Polster werden im ersten Lebenjahr nicht empfohlen, da dies zu einer Überhitzung des Babys führen kann. Stattdessen gibt es praktische Schlafsäcke, in denen es der Nachwuchs kuschelig warm hat. Beim Kauf des Schlafsacks solltest du auf folgende Punkte achten.

Größe des Schlafsacks

Der beste Schlafsack nützt nichts, wenn er zu groß oder zu klein für dein Baby ist. Achte daher auf die angegebene
Größe. Sowohl Länge, Halsausschnitt als auch Ärmelausschnitt sind dabei entscheidend.

Verwendete Materialien

Die Babyhaut ist im ersten Lebensjahr noch sehr empfindlich. Daher solltest du auf die Verarbeitung von natürlichen Materialien (z.B. Bio-Baumwolle oder die Naturfaser TENCEL®) achten. Ebenfalls ein Thema: Schadstoffe. Als empfehlenswert gelten schadstoffarme/schadstoffreduzierte Materialien. Achte auf Gütesiegel wie von Öko-Tex.

Pflege des Schlafsacks

Damit sich möglichst wenig Bakterien und Keime im Babyschlafsack sammeln, solltest du ihn regelmäßig waschen. Grundsätzlich reicht es aus, den Babyschlafsack einmal in der Woche zu waschen. Kommt es zu kleineren Unfällen, ist es sinnvoll den Schlafsack häufiger in die Wäsche zu geben. Idealerweise kannst du den Schlafsack bei 60° in der Waschmaschine waschen. Außerdem sollte der Schlafsack in den Trockner dürfen. Vor dem Waschen bzw. Trocknen solltest du alle Reißverschlüsse und Knöpfe schließen.

Mitwachsende & flexible Schlafsäcke

So ein Baby wächst schneller, als du denkst. Daher gibt es viele Schlafsäcke mit verstellbaren Trägern. So passt der Schlafsack länger und wächst mit dem Baby mit. Wenn dein Baby in der Nacht gewickelt werden muss, dann muss auch das An- und Ausziehen des Schlafsacks schnell gehen. Ich empfehle daher einen Schlafsack mit einem Rundum-Zipp-System.

Sommer- oder Winterschlafsack?

Im Sommer benötigt dein Baby nur einen leichten Schlafsack. Bei besonders hohen Temperaturen ist sogar nur der Innensack ausreichend. Im Winter solltest du einen Innenschlafsack mit einem etwas dickeren Außenschlafsack kombinieren. Mehr dazu unter “Was ist der TOG-Wert bei Schlafsäcken?”

Größentabelle für Schlafsäcke für Babys und Kleinkinder

Die perfekte Passform des Schlafsacks hängt immer von der Körpergröße des Babys bzw. Kindes ab. Für ein wenig Strampelfreiheit sollte der Abstand zwischen den Füßen und dem unteren Ende des Schlafsacks nicht kleiner als 10 cm sein. Grundsätzlich gilt die folgende Formel:

Körperlänge – Kopflänge + 10 cm = richtige Größe für den Schlafsack

Die folgende Tabelle soll dir dabei helfen, den richtigen Schlafsack für dein Kind auszuwählen:

Größe des Schlafsacks in cmGröße des Kindes/Babys in cmAlter des Kindes in Monaten
50/5650 – 57 cm0 – 2 Monate
56/6255 – 65 cm2 – 4 Monate
62/6862 – 70 cm4 – 6 Monate
68/7468 – 76 cm6 – 9 Monate
74/8073 – 80 cm9 – 12 Monate
80/8677 – 86 cm12 – 18 Monate
86/9282 – 95 cm18 – 36 Monate
Größentabelle: Die richtige Größe für den Schlafsack fürs Baby

Bei einer Differenz von maximal 2 cm darfst du zur nächsten Größe aufrunden (z. B. also von 54 cm auf Größe 56/62). Ist die Differenz größer, runde unbedingt ab. Wichtig ist auch, dass der Halsausschnitt nicht zu groß und nicht zu klein ist: Zwischen Nacken und Halsausschnitt sollte dein Finger passen.

Was ist der TOG-Wert bei Schlafsäcken?

Vereinfacht gesagt gibt der TOG-Wert an, wie warm es im Baby-Schlafsack ist. TOG ist dabei eine Maßeinheit für den Wärmewiderstand von Textilien. Seit 1960 gibt es die Maßeinheit, die vor allem bei Babyprodukte (z.B. Schlafsäcke, Babydecken) verwendet wird. 

Je höher also der TOG-Wert, desto wärmer hält der Schlafsack. Welcher Schlafsack für dein Baby der richtige ist, hängt also von der Raumtemperatur des Eltern- bzw. Kinderzimmers ab – nicht von der Jahreszeit! Beim TOG werden meist folgende Werte herangezogen.

TOG-WertRaumtemperaturEinsatz
0,5 TOGÜber 24°Cungefüttert, für heiße Sommernächte
Sommerschlafsack
2,5 TOG15 – 21°C“Allrounder”, wattiert ohne Ärmel, für den ganzjährigen Gebrauch
Ganzjahresschlafsack
3,5 TOGUnter 18°Cwarm wattiert mit/ohne lange Ärmel, für den Winter
Winterschlafsack
TOG-Werte bei Schlafsäcken für Babys

Der TOG-Wert ist also ein Sicherheitsindikator, der dein Baby vor Überwärmung schützen soll. Wenn es dein Baby im Babybett zu warm hat, kann das gefährliche Folgen haben: Die Körpertemperatur steigt an, weil die überschüssige Wärme nicht an die Umgebung weitergegeben werden kann. Das kann zu einem gefährlichen Wärmestau führen.

Tipps für eine gesunde Schlafumgebung

Dein Baby verbringt den Großteil seiner Zeit schlafend. Die Basis für eine gesunde und sichere Schlafumgebung ist daher ein liebevoll eingerichtetes Babybettchen. Dabei solltest du folgende Tipps beachten:

  • Babys sollten in ihrem eigenen Bettchen (Beistellbett, Babybalkon, Stubenwagen etc.) im Elternschlafzimmer schlafen.
  • Matratzen für Babys bzw. Kleinkinder sind eher “hart” und sollten für eine gute Luftzirkulation sorgen, damit das Baby nicht schwitzt.
  • Decke und Polster sind im ersten Lebenjahr nicht empfehlenswert. Stattdessen gibt es Schlafsäcke, in denen es der Nachwuchs kuschelig warm hat.
  • Die Raumtemperatur sollte zwischen 18°C und 20°C betragen.
  • Lüfte das Schlafzimmer regelmäßig, da sich Milben vor allem in feuchten, warmen und dunklen Umgebungen wohlfühlen.
  • Zugluft solltest du beim Baby natürlich vermeiden.
  • Hebammen empfehlen, dass das Bettchen weitgehend “leer” ist, also keine Kuscheltiere, Stoffdecken etc. beim Schlafen. Ein guter Schlafsack fürs Baby ist ausreichend. Beim Schlafen benötigt das Baby auch keine Mütze.
  • Ein Schlafsack ist die bessere Alternative zur Bettdecke, da sich die Kleinen oft in Tüchern oder Decken während der Nacht verheddern.
  • Da in der Nacht auch kleinere Unfälle passieren können, solltest du immer einen Schlafsack zum Wechseln parat haben. Ist die Windel einmal undicht, können Mama und Papa den Babyschlafsack noch in der Nacht wechseln.

Checkliste für den richtigen Schlafsack fürs Baby

Sichere dir jetzt unsere Checkliste rund um den perfekten Schlafsack für dein Baby. Diese soll dich beim Kauf des Babyschlafsacks unterstützen.

Linktipp: Die Erstaustattung für Baby und Mama

  • Eine gute Erstausstattung für das Baby ist die Basis für einen tollen Start ins neue Familienleben. Ich verrate, welche Produkte bei der Baby-Erstaustattung nicht fehlen dürfen.
  • Vor der Geburt solltest du dir alle Dinge besorgen, die du für ein entspanntes Wochenbett als Mama benötigst. Mehr Tipps findest du in meiner praktischen Checkliste fürs Wochenbett.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.