Wickelkommode einrichten: Wichtige Tipps für den Wickelplatz
Baby & Geburt,  Wochenbett & Stillen

Wickelkommode einrichten: Das gehört in die Wickelkommode

Wer zum ersten Mal Mama und Papa wird, der hat vermutlich noch nicht besonders viele Babys in seinem Leben gewickelt oder gar einen Wickelplatz eingerichtet. Doch was gehört eigentlich alles in die Wickelkommode? Ich verrate dir heute ein paar Tipps, wie du eine Wickelkommode einrichten kannst.

Wickelkommode einrichten: Was brauche ich?

Um den Wickelplatz einzurichten, benötigst du ein paar Basics, die in keiner Kommode fehlen sollten. Dazu gehören vor allem die folgenden Utensilien:

Die Wickelkommode einrichten: So geht’s

Der Wickelplatz

Die Utensilien, die du beim Wickeln am häufigsten brauchst, solltest du immer griffbereit verstauen. Dazu gehören vor allem Feuchttücher und Windeln. Das spart Zeit und sorgt für mehr Sicherheit am Wickeltisch. So kannst du immer eine Hand am Baby belassen.

Ist dein Spatz noch sehr klein und greift noch nicht aktiv nach Dingen in der Nähe, kannst du die Utensilien oben auf die Wickelkommode stellen. Besonders praktisch sind kleine Körbchen, die du an den Seitenwänden des Wickelaufsatzes befestigst. Dort kannst du Taschen- bzw. Kosmetiktücher, Feuchttücher und zwei bis drei Windeln verstauen. In greifbarer Nähe kannst du Pflegeprodukte, wie Mandelöl oder eine Pflegecreme, verstauen.

Wenn du keine wasserabweisende Wickelauflage hast, solltest du eine Einmalauflage oder ein Moltontuch auf die Wickelauflage legen. So verhinderst du, dass die Auflage ständig gewaschen werden muss.

Schublade 1: Die Essentials

In der oberen Schublade werden alle wichtigen Baby-Pflege- und Wickelartikel verstaut. Dazu zählen:

Schublade 2: Die Baby-Sachen

In meiner zweiten Schublade der Wickelkommode sind hauptsächlich Baby-Sachen drin. Dazu gehören:

  • Spucktücher bzw. Mullwindeln
  • Molton-Tücher
  • Reserve-Bodys und Strampler (auch schon in größeren Größen)
  • Babykleidung: Mützen, Socken, Hosen, Jacken, Pullover, Shirts etc.

Schublade 3: Nice-to-Haves

In der dritten Lade landen Baby-Utensilien, die du nur sehr selten benötigst. Hier finden folgende Dinge Platz:

Schublade 4: Die Vorratskammer

Wenn eure Wickelkommode über eine vierte Lade verfügt, könnt ihr diese idealerweise als “Vorratskammer” verwenden. Diese Lade bietet sich zum Bevorraten mit den wichtigsten Babysachen an. Dazu zählen bei uns v.a. Windeln und Feuchttücher.

Wickelkommode einrichten: 5 praktische Tipps

Mit den folgenden fünf Tipps machst du dir das Wickeln noch ein wenig leichter.

  1. Egal ob Pflegeprodukte oder Kleidung – alles will schnell gefunden werden. Daher sind für mich kleine Trennfächer bzw. Schubladen-Organizer unverzichtbar. Dafür könnt ihr alte Schuhkartons oder kleine Boxen nutzen. So kannst du die Utensilien praktisch in der Kommode schlichten und verhindern, dass nach jedem Wickeln ein kleines Chaos ausbricht.
  2. Mit einem süßen Mobile und Spielzeug machst du die Zeit am Wickeltisch für dein Baby noch angenehmer. So hat dein kleiner Entdecker immer etwas Spannendes zu beobachten.
  3. Marie Kondo hat durch ihre Netflix-Serie vor ein paar Jahren internationale Berühmtheit erlangt. Und ihre Ordnungstechniken lassen sich auch für die Wickelkommode anwenden. Schaut euch dazu am besten mal ein YouTube-Video zu ihrer spziellen Falttechnik für Babykleidung an. Die Kleidung wird so zusammengelegt, dass sie hochkant gestellt in die Schubladen-Organizer passt. So hast du den kompletten Überblick über alle Teile und kannst schnell und einfach kombinieren. 
  4. Viele Babys fühlen sich beim Wickeln unwohl und quängeln – aus einem ganz einfachen Grund: Ihnen ist kalt! Mit einem Heizstrahler zum Hinstellen oder Aufhängen sorgst du beim Wickeln für eine angenehme Wärme.
  5. Auch in der Wickelkommode solltest du die Babykleidung regelmäßig aussortieren: Passen wirklich alle Teile? Sind Klamotten dabei, die nie getragen werden? Auch die neue Babykleidung solltest du erst dann einsortieren, wenn du merkst, dass die alten Sachen zu klein werden.

Linktipp: Richtig wickeln in 6 einfachen Schritten

Viele Eltern, die zum ersten Mal ein Baby bekommen, fragen sich, wie richtiges Wickeln überhaupt funktioniert. Mit meiner einfachen Anleitung erkläre ich dir das Wickeln in sechs ganz einfachen Schritten.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.